Sind Chatbots die neuen Apps?

Seit der zunehmenden Beliebtheit von Chatbots, wird viel über zukünftige Anwendungsbereiche diskutiert.

Sind Chatbots die neuen Apps oder lediglich als komplementäre Technologie anzusehen?Click To Tweet

Die Entscheidung ist wohl noch nicht gefallen und die Debatte geht weiter.  Wir schauen uns die Argumente genauer an.

 

Wieso glauben viele, dass Chatbots die neuen Apps sind?

Apps hatten ihre Zeit bereits. Verglichen mit Bots sind diese langsam, ungeschickt und veraltet. Eine App zu laden kann dauern, in manch unangenehmen Fällen sogar bis zu einer Minute.

Um eine App zu verwenden, musst du zuerst in den richtigen App Store und sie downloaden. Dabei brauchen sie wertvollen Speicherplatz auf. Apps können viele verschiedene Funktionalitäten mit unterschiedlichem Design anbieten.

Als User kann eine einzelne App zwar eine super User Experience haben, durch die Bank gibt es jedoch keine Kontinuität. Dies bedeutet, wir müssen mit dem Aufbau und den Eigenheiten jeder App, die wir verwenden, klarkommen.

 

Chatbots sind anders

Chatbots sind schnell und liefern augenblickliche Antworten.Click To Tweet

Eine Konversation mit einem Chatbot passiert in Echtzeit. Dabei ist vorher auch kein Download nötig. Du sendest dem Bot eine Nachricht und er antwortet sofort. Ganz einfach.

Sie besitzen ein universelles Interface. Wir müssen uns nicht erst an den Aufbau und das Design einer neuen App gewöhnen (wenn diese auch manchmal sehr beeindruckend sind), sondern können einfach los chatten. So wie wir es auch mit Freunden tun.

Stelle dir kurz folgendes Szenario vor:

Du fliegst zum ersten Mal nach New York. Ein guter Freund von dir wohnt bereits seit 5 Jahren dort. Wie würde deine Reiseplanung aussehen?
Würdest du Stunden damit verbringen online nach einem Hotel zu suchen? Oder unzählige Empfehlungen lesen um ein gutes Restaurant zum Abendessen zu reservieren? Oder würdest du deinem Kumpel einfach eine Nachricht senden?

Ein Chatbot ist wie ein Freund, den du um Hilfe fragen kannst. Er erspart dir harte Arbeit. Anstelle von Scrollen, Klicken und Suchen, brauchst du nur dem Bot zu sagen wo du übernachten oder essen gehen möchtest und er erledigt die Arbeit für dich. Genauso als würde dein Freund ein Hotel oder ein Restaurant empfehlen oder sogar die Reservierung für dich machen.

 

Was sagen die anderen?

Das verbreiteste Argument von jenen, die nicht glauben, dass Chatbots die neuen Apps sind, hat viel mit UX zu tun.

Sie zweifeln nicht daran, dass Chatbots ihren Platz als entstehende Technologie einnehmen. Viel mehr meinen sie, dass Apps und Chatbots nicht untereinander austauschbar sind.

Viele mögen das visuelle Erlebnis, das einige Apps bieten. Apps haben wir schließlich auch nicht entwickelt um Websites zu ersetzen. Wir haben lediglich die Macht von Mobiltechnologie genützt um Websites zu vervollständigen und neue User Experience zu erschaffen.

 

Es ist klar, dass Bots in einigen Fällen eine bessere User Experience bieten, wie z.B. im oben genannten Beispiel. Wählst du dein Hotel jedoch basierend auf Dekor und Ästhetik, würdest du dir vielleicht doch gerne die Fotos in der Reiseapp anschauen.

Vielleicht sind sie wirklich komplementäre und keine sich entgegenstehenden Technologien? Bleibt uns wohl nur abzuwarten.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

About the Author:

Stephanie is Digital Marketing Manager at Onlim. She holds a degree in International Economics & Business and her interests lie particularly within social media, content marketing, startups, new developments and everything that's happening online.

Leave A Comment