Künstliche Intelligenz – Die wichtigsten Begriffe für Marketer

Künstliche Intelligenz (KI) zählt zu den größten Trends im Jahr 2017. KI wird bereits von verschiedensten kleinen aber auch vielen großen Plattformen wie Facebook, Shopify, Amazon sowie Google eingesetzt. Um als Marketer am Stand der Technik zu bleiben solltest du die folgenden Begriffe kennen.

Chatbots

Immer mehr Unternehmen schließen sich dem Chatbot Trend an.

Chatbots sind eine Form von automatisiertem Service. Quasi ein Roboter mit dem Kunden über einen Chat kommunizieren können. Sie bauen auf Künstlicher Intelligenz (KI), die durch eine Reihe definierter Regeln und Parameter funktioniert. Mehr zum Thema: Was sind Chatbots und wie funktionieren sie.

Chatbots entstehen durch eine Kombination aus Programmierung und künstlicher Intelligenz und finden momentan vorwiegend Einsatz im Kundenservice. Sie beantworten Fragen, nehmen Bestellungen auf und bearbeiten, abhängig von ihrer Gewandtheit, sogar Zahlungen. Die Bots können entweder durch eine Erweiterung um 1:1 Antworten/Fragen oder durch künstliche Intelligenz dazulernen. Sind sie einmal entwickelt und implementiert, erfordern sie wenige Ressourcen und können unter anderem deinen Kundenservice optimieren sowie Mitarbeiter entlasten.

 

Cluster

Ein Cluster (oder eine Gruppe) kann sich aus allem Möglichen zusammensetzen, wird aber durch Gemeinsamkeiten vernetzt. Künstliche Intelligenz filtert aus diesen Clustern unzählige Daten heraus. Somit werden Muster oder Trends gefunden, Schlussfolgerungen gezogen und Verknüpfungen, die wir Menschen nur in Jahren oder sogar Jahrzehnten erkennen würden, in nur wenigen Momenten hergestellt. Diese Informationen werden dann verwendet um Kunden zu segmentieren und sicherzustellen, dass sie durch spezifische Marketingaktivitäten gezielt angesprochen werden.

 

Deep Learning

Deep Learning ist zurzeit eine der fortgeschrittensten Formen von maschinellem Lernen. Künstliche Intelligenz kann in diesem Fall mit nur minimalster Programmierung lernen. Die Daten, die Deep Learning generiert, helfen dir z.B. bei der Einschätzung von Kundenverhalten.

Chatbots, Cluster, Deep Learning... Die wichtigsten Begriffe zu Künstlicher Intelligenz für Marketer.Click To Tweet

 

Image Recognition

Image Recognition ist vergleichbar mit einem Cluster, funktioniert aber mit Bildern. Durch künstliche Intelligenz kann unser Computer durch tausende von Bildern für verschiedenste Zwecke laufen. Beispielsweise können wir dies verwenden um online Bilder zu finden, die eine Blume, oder noch wichtiger, ein bestimmtes Logo enthalten. Dies kann wiederum extrem beim Erstellen von Kundenprofilen helfen und erlaubt gezieltes Marketing. Computer arbeiten bereits schneller als Menschen es je können werden und zeigen Muster auf, die wir wahrscheinlich übersehen würden.

Intelligenter Persönlicher Assistent

Bei Chatbots geht es, wie es der Name schon verrät, mehr um Chatten und Messaging. Während Intelligente Persönliche Assistenten hauptsächlich der Sprachinteraktion dienen. Sie sind Software Agenten, die verschiedenste Aufgaben für uns erledigen können. Bekannte Beispiele für solche Agenten sind unter anderem Amazon Alexa, Google Assitant, Siri usw.

 

Maschinelles Lernen

Wie auch mit Deep Learning, lernen Maschinen bei maschinellem Lernen durch Informationen, die ihnen gegeben werden. Maschinelles Lernen findet häufig Einsatz im E-Mail Marketing. Damit kann man die besten Zeiten zum Versenden von Mails angepasst an die Zielgruppe finden. Es wird auch genützt um die richtigen und gezielte Werbungen zu schalten sowie massive Datensätze zu verwalten.

 

Recommendations

Mit Recommendations (Empfehlungen) ist ein riesiger Durchbruch in Kundenbindung und UX (User Experience) gelungen. Durch das Analysieren von bestehenden Verhaltensweisen und vorherigen Käufen, kann künstliche Intelligenz Produkte bestimmen, an denen der Kunde auch Interesse hätte. Damit kannst du auf deiner Website eine einzigartige User Experience für deinen Kunden erzeugen.  Fast als gäbe es eine eigene exklusive Website für jeden einzelnen Käufer. Künstliche Intelligenz blendet Produkte, die nicht attraktiv sind einfach aus und rückt alles, das dem Kunden gefallen könnte in den Vordergrund.

 

Mit dem Fortschritt von künstlicher Intelligenz werden natürlich neue Begriffe entstehen daher ist es sinnvoll sich für Newsletter oder E-Mail Listen von KI oder ähnlichen Blogs zu registrieren. Die oben genannten Begriffe sollten dir jedoch als Basiswissen dienen.

 

Lies mehr zum Thema Chatbots:

Künstliche Intelligenz (KI) - einer der größten Trends dieses Jahres. Diese Begriffe müssen Marketer und Unternehmer kennen um am neuesten Stand zu bleiben.

About the Author:

Stephanie is Digital Marketing Manager at Onlim. She holds a degree in International Economics & Business and her interests lie particularly within social media, content marketing, startups, new developments and everything that's happening online.

Leave A Comment