Farben | Social Micro Content 101 | Tipp 2

Als Micro Content bezeichnet man kurzen und knackigen Content der eine bestimmte Story erzählt.Click To Tweet

Dieser Content eignet sich besonders gut zum Teilen auf Social Media. Wie der Name schon verrät, setzt Micro Content auf weniger umfangreiche Inhalte. Die Wahrnehmung dieser Inhalte hängt zu einem großen Teil von der Gestaltung ab.

Um mit deinem Social Media Marketing etwas zu bewirken, musst du mit farbenfrohem Content beeindrucken. Farben vermitteln dem Kunden mehr als nur interessante Inhalte – sie lassen deine Marke zum Leben erwecken.

 

Farben für dein Social Media Marketing

Die Wirkung von Farbe betrifft mehr als nur unseren Sehsinn. Menschen verarbeiten visuelle Informationen zuerst durch die Augen. Danach erreichen sie das Gehirn.

Unser Sehen ist die Fähigkeit der Augen, Bilder aus sichtbarem Licht durch die Netzhaut des Auges wahrzunehmen. Dies erzeugt elektrische Nervenimpulse für alle unterschiedlichen Farben, Sättigungen sowie Farbtöne. Das Nervensystem stellt quasi die elektrische Vernetzung unseres Körpers dar. Es besteht aus einer komplexen Sammlung an Nerven und Zellen die wir Neuronen nennen. Das Nervensystem im Menschen koordiniert alle freiwilligen und unfreiwilligen Aktionen. Signale werden zu und von den verschiedenen Teilen des Körpers übertragen.

Es gibt zwei Arten von Fotorezeptoren (auch Sehzellen genannt): Stäbchen und Zapfen. Stäbchen sind sehr lichtempfindlich, können aber keine Farben unterscheiden. Es sind die Zapfen, die den Menschen Variationen von Farben unterscheiden lassen. Farben haben einen direkten Einfluss auf die Stimmung sowie das Verhalten des Menschen. Miteinander harmonierende und im Einklang stehende Farben wirken besonders ansprechend.

 

Psychologische Eigenschaften

Dank des Nervensystems, hat Farbenpsychologie die gleiche Auswirkung auf alle Menschen.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass verschiedene Farbtöne spezifische psychische Zustände beeinflussen können. Dabei rufen  sie unterschiedliche Verhaltensweisen hervor. Unabhängig von Rasse oder Geschlecht, werden alle Menschen auf die gleiche Art und Weise durch Farbtöne beeinflusst. Daher ist ihr Verhalten vorhersehbar.

Die Farbe beeinflusst nicht nur die Wahrnehmung der Marke eines Unternehmens, sondern kann auch Kaufabsichten hervorrufen.Click To Tweet

Sie ist von größter Bedeutung für die Identität deiner Marke.

 

Die Lehre der Farben

Die ersten Theorien zur Farbe finden wir in Schriften aus dem 15. Jh. Sie stammen von den Italienern Leone Battista Alberti und Leonardo Da Vinci.

Die spezifische Anwendung der Lehre von Farben wurde jedoch erst im 18. Jh. beobachtet. Es begann mit der kontroversen Farbentheorie von Isaac Newton (Opticks, 1704) sowie der Kunst von Primärfarben.

Harmonie der Farben gibt ein Gefühl der Ordnung. Sie kann eine massive emotionale Auswirkung auf uns haben. Warme Farben wirken stimulierend, während wir kalte Farben als stiller und beruhigender empfinden.

Daher kann ein passender Einsatz von Farben für den Nutzer das Tüpfelchen auf dem „i“ sein.

 

Einige unserer Lieblingstools um Kombinationen von Farben für unser Social Media Marketing zu wählen sind:

Paletton: Ein einfach zu bedienendes Tool um passende Farben aus verschiedenen Schemen zu identifizieren.

Stylify Me: Ein Tool welches dabei hilft, Farben von anderen Websites zu identifizieren indem es Farbcodes berechnet.

Material Palette: Besonders hilfreich um Farben für Material Design zu wählen.

 

Du kannst die Lehre der  Farben direkt auf deinen Social Micro Content anwenden. Damit hast du großen Einfluss auf das Marketing und den Vertrieb deiner Marke.

 

Das könnte auch interessant für dein Social Media Marketing sein:

About the Author:

Stephanie is Digital Marketing Manager at Onlim. She holds a degree in International Economics & Business and her interests lie particularly within social media, content marketing, startups, new developments and everything that's happening online.

Leave A Comment