Die Chatbot Revolution

Chatbots sind nichts Neues. Der erste wurde bereits 1966 von MIT Professor Joseph Weizenbaum entwickelt.Click To Tweet

 

Hier erfährst du mehr über die Geschickte und Entwicklung von Chatbots.

 

Wenn du den Artikel oben gelesen hast, siehst du, dass es einige berühmte Beispiele von Chatbots gibt, die bereits vor Jahrzehnten entwickelt wurden.

 

Wieso sind sie aber erst jetzt so richtig beliebt?

Dafür scheint es hauptsächlich zwei Gründe zu geben.

Zum einen natürlich den Fortschritt in der Entwicklung der Chatbot Technologie und künstlicher Intelligenz und zum anderen den Anstieg von Mobile Messaging Apps.

Chatbots, die nach ELIZA entwickelt wurden, bauen auf vorher gefundenen Ergebnissen sowie Frameworks auf und konnten ihre Technologie und ihr Verständnis daher mit der Zeit natürlich verbessern.

Ein weiterer sehr wichtiger Faktor sind Mobile Messaging Apps. Wie du auf der Grafik siehst, hatten die 4 größten Messaging Apps (Messenger, WhatsApp, WeChat und Viber) im 1. Quartal von 2015 zum ersten Mal mehr aktive monatliche Nutzer als die 4 größten Social Networking Apps (Facebook, Twitter, Instagram und Google+).

 

mobile-messaging-app-report-2016

Quelle: http://www.businessinsider.com/the-messaging-app-report-2016-4-23?IR=T

 

Messaging Apps haben Bots ein Zuhause gegeben. Vor allem nachdem Facebook 2016 den Messenger für Chatbots geöffnet hat.

 

Sind Chatbots das nächste „große Ding“?

Wird etwas als ultimative Technologie angepriesen, wollen immer viele Early Birds sofort mit ins Boot.

Dies scheint 2016 auch bei den Chatbots passiert zu sein. Ein Blick auf die Zahlen bestätigt dies auch. Facebook hat Messenger für Bots im April 2016 freigegeben, während es im November bereits über 30.000 Bots auf der Plattform gab.

 

Mariya Yao beschreibt die Entwicklung von Chatbots in 2016 recht gut in ihrem Artikel für Forbes:

“The announcement (opening of Messenger to bots) triggered much hype, but early chatbots bombed in the arena of public perception. Pundits were divided into those who graciously lauded chatbots’ “potential” and those who just couldn’t ignore the disappointing experiences most chatbots delivered.”

 

Tatsächlich haben einige der frühen Chatbots nicht viel Mehrwert gebracht und Kunden wollten lieber mit Mitarbeitern interagieren. Die Wahrnehmung und Entwicklung von Chatbots hat sich seitdem jedoch enorm verändert.

Facebook Messenger Bots sind wesentlich besser geworden und einige helfen Unternehmen bereits effizient Kosten zu sparen.

 

Hier einige Beispiele von Unternehmen, die bereits erfolgreich Chatbots einsetzen. 

 

Sind Chatbots nun der nächste große Trend?

Wir sind definitiv davon überzeugt. Die Chatbot Entwicklung hat im letzten Jahr bereits einen enormen Fortschritt gemacht und Chatbots sind nun an einem Punkt, an dem sie Unternehmen helfen Effizienz zu steigern.

Bis 2020 sollen 85% der Interaktionen zwischen Unternehmen und Kunden ohne menschlichen Eingriff stattfinden.

 

 

Chatbots sind nur so schlau, wie wir sie machen

Das Thema künstliche Intelligenz kann leicht zu Verwirrungen führen. Chatbots lernen aus einer Reihe von Algorithmen und können daher, ohne das richtige Wissen, nicht so performant sein wie man es gerne hätte.

Wetter Bots, zum Beispiel, können in der Lage sein Fragen mit Worten wie Regen oder Sonne zu beantworten. Lautet die Frage aber: „Brauche ich einen Regenschirm?“, so muss der Chatbot schon verstehen, dass Regenschirm mit der Bedeutung von Regen gleichzusetzen ist.

Ist ein Chatbot im Stande dies korrekt zu verarbeiten, ist das der Programmierung dahinter zu verdanken.

Im Endeffekt möchtest du für dein Unternehmen etwas entwickeln, das einen Mehrwert bietet, daher ist es unerlässlich Chatbots und die nötige Technologie dahinter richtig zu verstehen.

 

Worauf musst du achten?

Chatbots sind ohne Frage eine sehr interessante aufkommende Technologie.

Für die erfolgreiche Implementierung eines Chatbots, muss das WOFÜR und WIE dahinter verstanden werden, bevor du loslegst.

Chatbots benötigen einen klar definierten Zweck, um die Erwartungen der Nutzer zu erfüllen.Click To Tweet

Unternehmen sollen einen Chatbot nicht freigeben, bevor er nicht gründlich getestet und überprüft wurde.

Hier noch ein paar weitere Tipps, zur Umsetzung eines erfolgreichen Chatbot Projektes.

 

 

Solltest du irgendwelche Fragen zu Chatbots oder unseren Projekten haben, kannst du gerne unseren Chat verwenden!

 

Gefällt dir unser Blog? Dann gefallen dir wahrscheinlich auch unsere Chatbot Lösungen.

 

Woher kommen Chatbots und sind sie wirklich der neue große Trend? Hier erfährst du mehr über die Chatbot Revolution und Dinge, die du beachten solltest.

About the Author:

Stephanie is Digital Marketing Manager at Onlim. She holds a degree in International Economics & Business and her interests lie particularly within social media, content marketing, startups, new developments and everything that’s happening online.

Leave A Comment

14 Shares
Twittern
Teilen9
Teilen5
Pin
+1
E-Mail