Die beliebtesten Sprachassistenten im Überblick

Sprachassistenten sind heutzutage fast überall zu finden – in unseren Smartphones, Tablets, Computern, Smart Speakern oder sogar in unseren Kühlschränken. Letztere mögen momentan noch eine Spielerei sein aber die Verbreitung steigt immer weiter an und findet neue Anwendungen.

 

Interessant ist hierbei: je mehr Geräte mit Sprachassistenten ausgestattet werden, desto mehr neue Anwendungsbereiche eröffnen sich. Denn wenn Kunden Interesse an der Nutzung zeigen, dann sind Unternehmen natürlich auch daran interessiert den Kunden innovative und praktische Leistungen zu präsentieren.

 

Apple, Google, Amazon, Microsoft, Samsung – alle sind mit dabei und versuchen ihre Sprachassistenten am besten im Markt zu positionieren. Der technologische Fortschritt in diesem Bereich bringt einige sehr interessante Entwicklungen. Es wird spannend sein, zu beobachten welche der Sprachassistenten sich behaupten werden.

 

Ob Siri, Google Assistant, Alexa, Cortana oder Bixby, in diesem Artikel wollen wir Ihnen die spannendsten Sprachassistenten und ihre jeweiligen Stärken und Schwächen vorstellen.

 

 

Laden Sie den ultimativen, gratis Chatbot-Leitfaden für Ihr Unternehmen herunter.

 

 

Sprachassistenten im mobilen Bereich

 

 

Schauen wir uns zunächst einmal die mobilen Varianten der Sprachassistenten an. Waren diese doch die ersten virtuellen Begleiter, die per Sprachbefehl gesteuert werden konnten.

 

Hier ist es vor allem erst einmal interessant zu sehen, wie verbreitet die Nutzung ist, könnte man doch annehmen von dieser die Qualität der Sprachassistenten ableiten zu können.

 

Im mobilen Bereich hat Siri ganz klar die Nase vorn. Der Sprachassistent von Apple war der erste seiner Art, der in Smartphones integriert wurde und hat dadurch einen Vorsprung gegenüber seinen Nachfolgern. Mit 46% hat er fast einen anderthalbmal so großen Marktanteil wie der Google Assistant.

 

Amazons Alexa erreicht hier den dritten Platz in der Kundenbeliebtheit, obwohl Alexa nicht wirklich auf Android oder Apple Geräten vorinstalliert ist. Samsungs Bixby und Micorsofts Cortana sind in der Verbreitung eher abgeschlagen und es scheint auf ein Rennen zwischen Siri, Google Assistant und Alexa hinauszulaufen.

 

Die Beliebtheit der Sprachassistenten im mobilen Bereich hängt auch direkt mit der Kombinationsmöglichkeit im Hardwarebereich zusammen. Die Top drei der Sprachassistenten haben nämlich auch die Möglichkeit mit speziellen Smart Speakern genutzt zu werden.

 

Diese werden einfach Zuhause aufgestellt und dienen der Übertragung von Sprachbefehlen.

 

 

 

Die Top drei der Sprachassistenten

 

 

Wir verzichten bewusst darauf, auf die Sprachassistenten von Samsung (Bixby) und Microsoft (Cortana) genauer einzugehen, da diese nicht wirklich weitläufig genutzt werden und der Trend ganz klar in Richtung der Sprachassistenten von Google, Amazon und Apple geht.

 

Google Assistant

 

Intelligent und korrekt, diese Worte beschreiben den Sprachassistenten von Google am besten. Googles Voice Assistant beantwortet Fragen besser und häufiger richtig, als seine Konkurrenten. Außerdem kann der Google Home Speaker zwei Sprachbefehle gleichzeitig verarbeiten und umsetzen, was bei Alexa und Siri nicht möglich ist.

 

Er kann nicht mit der Bandbreite and Sprachapplikationen von Alexa mithalten, aber er holt immer mehr auf. Das ‚Routine‘ Feature von Alexa soll so auch bald bei Google möglich sein. Das erlaubt es Nutzern mehrere Aktionen mit einem Befehl auszulösen. Der Befehl „Hey Google – Guten Morgen“ kann dann dafür sorgen, dass das Licht angeht, das Wetter angesagt wird und die Lieblingsmusik abgespielt wird.

 

Weiterhin wird beim Google Assistant vor allem Wert auf Kompatibilität gelegt. Das soll es ermöglichen diesen mit Kühlschränken, Smart Displays usw. verwenden zu können. Der Zugriff auf die Daten von Google sollte außerdem ein Hinweis auf die Qualität des Sprachassistenten geben können. Denn keine andere Anwendung wird mit so vielen Daten gefüttert, wie die Google Suchmaschine.

 

Amazons Alexa

 

Alexa ist sehr gut darin allgemeine Fragen zu beantworten und einfache Aufgaben, wie Kalendereinträge oder einen Nachrichtenüberblick, zu erledigen. Es können mehrere Anfragen nacheinander gestellt werden.

 

Amazons Sprachassistent überzeugt vor allem mit einer Vielzahl von verschiedenen „Apps“, die mit Smartphone Apps vergleichbar sind. Diese sogenannten Skills lassen Amazons Echo Smartspeaker zum Multitalent werden. Taxi bestellen, Musik abspielen oder eine geführte Meditation – all das kann Alexa auf Anfrage bieten.

 

Das Alexa System ist besonders offen für die Entwicklung von weiteren „Skills“ und so können große und kleine Entwickler ihre Kreationen und Leistungen direkt verfügbar machen. Das sorgt natürlich für ein enormes innovatives Potential.

 

Momentan ist die Kompatibilität mit anderen Geräten im Smart-Home Verbund auch am besten mit Alexa. Dadurch, dass es direkt an Amazon angeschlossen ist, läuft die Shopping Integration logischerweise besonders flüssig und gibt auch gerne Hinweise auf Angebote und Rabatte.

 

 

Apples Siri

 

Wie immer mit Apple Produkten ist Siri auf das eigene App und Hardware Ökosystem angewiesen. Wenn also schon Apple Produkte besessen und genutzt werden, ist Siri in Verbindung mit dem HomeKit eine gute Alternative.

 

Apple legt besonderen Wert auf Qualität und Funktion und so sind die Anwendungen von Siri zwar ein wenig beschränkter, funktionieren allerdings sehr einfach und gut.

 

Weiterhin ist Siris größter Vorteil gegenüber den anderen Sprachassistenten, die Fähigkeit bis zu 20 Sprachen zu verstehen. Alexa und Google verstehen aktuell nur 8. Wohlgemerkt gilt dies allerdings nur für die mobile Variante von Siri. Der HomePod Smart Speaker versteht nur Englisch.

 

Die beliebtesten Sprachassistenten im Überblick 🏆Click To Tweet

 

Problematisch könnte es werden, wenn Nutzer bestimmte Lieblingsapps, wie Spotify haben. Apple beschränkt hier den Zugriff nämlich auf die eigenen Angebote.

 

Sprachassistenten sind eine der wichtigsten technologischen Entwicklungen der letzten und auch der kommenden Jahre. Die großen Technologiekonzerne mischen auch hier ganz vorne mit und stellen die besten Voice Assistenten zur Verfügung.

 

 

Klicken Sie hier für ein Video, das noch weitere Einsichten in die Fähigkeiten der führenden Smart Assistenten gibt.

 

 

Möchten Sie einen Sprachassistenten oder Chatbot für Ihr Unternehmen implementieren? Gerne können Sie hier eine unverbindliche online Demo unserer Lösung anfragen.

About the Author:

Stephanie is Digital Marketing Manager at Onlim. She holds a degree in International Economics & Business and her interests lie particularly within social media, content marketing, startups, new developments and everything that's happening online.
Twittern
Teilen
Teilen
E-Mail
0 Shares