… oder warum die Letzten (schon wieder) nicht die Ersten sein werden.

 

 

Vielleicht ein etwas provokanter Untertitel. Aber denken wir doch mal kurz über mögliche Szenarien für den Einsatz von Chatbots und digitalen Sprachassistenten in der Hotellerie nach. Dass Chatbots in immer mehr Branchen für die Kommunikation zum Kunden eingesetzt werden, ist ja mittlerweile keine Neuigkeit mehr. Die Vorteile der Übergabe von, sich oft wiederholenden und meistens sehr ähnlichen, Konversationen an digitale Assistenten liegen auf der Hand:

  • Entlastung der eigenen MitarbeiterInnen,
  • Zugriff auf eine Vielzahl von Daten und Informationen in Echtzeit,
  • Verfügbarkeit rund um die Uhr,
  • oder die Präsenz auf neuen Kommunikationskanälen und vieles mehr.

 

Gerade die Dimension des letzten Aspektes wird oft außer Acht gelassen. Alleine Google spricht mittlerweile von weltweit 1 Milliarde Endgeräten, auf denen Google Assistant verfügbar ist. Ein großer Teil der Kommunikation zwischen Unternehmen und Endkunden wird sich in den nächsten Jahren daher ganz automatisch in Richtung “Conversational Interfaces” verlagern.

 

 

 

Ob über Text wie bei Chatbots auf Webseiten oder Messenger-Diensten, oder über gesprochene Sprache wie bei Amazon Alexa, Google Assistant & Co, sowohl bei der Reiseplanung, bei der Buchung, als auch dann vor Ort für Service-Anfragen oder dem Verkauf von Zusatz-Packages werden solche digitalen Assistenten für die Hotellerie eine wesentliche Rolle spielen.

 

 

Möchten Sie Neuigkeiten wie diese wöchentlich in Ihre Inbox erhalten? Hier den Newsletter abonnieren.

 

 

Hotels können so Informationen über das Hotel selbst, die Verfügbarkeiten, die Umgebung, Wetter oder spezielle Angebote liefern und diese Anfragen in Buchungen konvertieren.

 

Diese Kommunikations- und Vertriebskanäle bieten für die Hotellerie riesiges Potential. Allerdings nicht für immer. Sobald große Buchungsplattformen diese Kanäle besetzt haben werden, wird es für das einzelne Hotel wieder schwieriger in das “Blickfeld” von potentiellen Gästen zu gelangen. Gerade jetzt besteht daher für das einzelne Hotel noch eine sehr gute Gelegenheit diese Kanäle selbst kennen zu lernen, in den direkten Dialog mit potentiellen Gästen einzusteigen und selbst Erfahrungen zu sammeln.

 

 

Laden Sie den ultimativen, gratis Chatbot-Leitfaden für Ihr Unternehmen herunter. 

 

 

Nur durch den eigenen Chatbot, ob über Text oder Sprache, erfahre ich was meine potentiellen Gäste wirklich wissen wollen, wie sie danach fragen und wie ich welche Inhalte für diese Anfragen in natürlicher Sprache aufbereiten muss. Die Wahrscheinlichkeit, dass in diesem Fall die Ersten auch die Ersten bleiben werden, ist daher sehr groß.

 

Bei Onlim spezialisieren wir uns auf die automatisierte Kundenkommunikation über Chatbots und Sprachassistenten. Mehr zu unseren Lösungen erfahren Sie hier.