Im Gegensatz zu Chatbots ist „Automatisierung“ für viele nichts Neues.

Schon während der letzten Jahrhunderte gab es immer wieder Prognosen darüber. Von den Maschinenstürmen aus dem England des 19. Jh., über die Befürchtungen „der automatisierten Arbeitslosigkeit“ der USA in den 1950er und 60er Jahren, bis hin zum aktuellen Zeitgeist und der Rückkehr zu Angst vor Automatisierung.

Es ist die heutige Automatisierung, die durch exponentiell zunehmende Fähigkeit der Informationstechnologie entstanden ist und nun massive Veränderungen an der Natur der Arbeit mit sich bringt. Rascher Fortschritt kombiniert mit Digitalisierung und suchterzeugender Nutzung von Social Media auf Smartphones, haben das Zeitalter von Big Data eingeführt.

Es gibt keinen Zweifel daran, dass sich das aktuelle Modell der Unternehmensführung durch die Entwicklung von IT so stark wie nie zu vor verändern wird. Technologie schafft in der Tat mehr Effizienz am Arbeitsplatz.

Verschiedene Softwarelösungen helfen der Unternehmensführung und steuern die Bots, die für die Verwaltung des Unternehmens zuständig sind. Enorme Veränderungen in der Produktivität werden erwartet.

 

Hier kommen die Chatbots

Chatbots oder Bots können als die neuen, elektronischen Arbeiter angesehen werden, die sich wiederholende Aufgaben vom Menschen übernehmen. Gesteuert werden sie von Software Entwicklern. Chatbots sind Bestandteile von Software, die automatisierte Skripte ausführen um zum Beispiel Events im Kalender zu planen, Erinnerungen zu stellen, Restaurants zu finden oder das Wetter vorherzusagen.

Bots begleiten uns schon seit einigen Jahren. Dennoch sind sie erst jetzt, durch den Boom in Mobile Messaging, zum Trend schlechthin geworden.

Facebook Messenger aber auch andere Plattformen wie Telegram, WhatsApp oder Kik dienen den Bots als Basis.  Amazons Alexa wird meist zu Hause verwendet und gilt als der neueste intelligente Bot für die Familie. Bots können auch in der Business Messaging App „Slack“ gefunden werden und dienen dort als Unterstützung zur Abwicklung von Geschäftsprozessen.

Mit der hohen Nachfrage nach Sofort-Antworten über Smartphones, den vorhandenen Technologien und der hohen Reaktionsgeschwindigkeit, an die wir uns gewöhnt haben, machen Chatbots besonders Sinn.

 

Warum jetzt?

Die künstliche Intelligenz Software, die die Bots zum Leben erweckt hat, verbessert sich schnell. Auch wenn sie noch etwas unberechenbar ist, um online dieselben Ergebnisse wie bei persönlichen Konversationen mit Menschen zu bekommen.

Obwohl Bots noch nicht ihr volles Potenzial erreicht haben, sind sie bereits von erheblichem Nutzen für uns Menschen. Reise-Bots, Shopping-Bots sowie Nachrichten-Bots werden bereits auf allen wichtigen Websites und Online-Diensten gefunden.

Der Nutzen und die Lernfähigkeit der Bots wachsen ständig.Click To Tweet

Unsere Welt ist geprägt durch Automatisierung und maschinelles  Lernen.

Daher kann sich die Fähigkeit der Bots, natürliche Sprache zu verarbeiten, nur verbessern. Sobald sich Unternehmen in die umfassende Welt der künstlichen Intelligenz begeben, können wir uns auf eine Vielzahl an Chatbots freuen.

 

 

Dies könnte dich auch interessieren für dein Social Media Marketing: